Osteopathische Behandlungstechniken

Die Osteopathie ist eine Wissenschaft, eine Kunst und eine Philosophie der Gesundheitspflege, fundiert durch wissenschaftliche Kenntnisse, die sich noch in der Entwicklung befinden. Ihre Philosophie umfasst das Konzept der Einheit der Struktur des lebenden Organismus und seiner Funktionen. Ihre Eigenheit besteht in einer Therapieform die Zusammenhänge der Beweglichkeit und des Flusses der anatomischen Strukturen wieder zu normalisieren. Ihre Kunst besteht darin, ihre Konzepte in der medizinischen Praxis in allen Zweigen anzuwenden. Ihre Wissenschaft umfasst vor allem verhaltensmässige, chemische, biologische und physikalische Kenntnisse in Zusammenhang mit der Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit, wie auch in der Prävention von Krankheiten und in der Linderung für die Patienten. Die osteopathischen Konzepte rücken folgende Prinzipien in den Mittelpunkt:

  • Der Körper strebt durch ein Gleichgewichtssystem zur Selbstregulation und Selbstheilung gegenüber einem Krankheitsprozess.
  • Der menschliche Körper ist eine Einheit, in der die Struktur und die Funktion gegenseitig und wechselseitig voneinander abhängen.

In unserer täglichen Arbeit sind wir bestrebt all diese Grundsätze in unserer Therapie mit anzuwenden. Bei uns sind Sie der Patient und der Mensch, nicht die kaputte Hüfte von Zimmer 3. Wir erarbeiten mit Ihnen einen ganz individuellen Befund Ihrer Beschwerden und Ihres Körpers. Es ist uns ein großes Anliegen, dass Sie verstehen wo die Ursache Ihrer Beschwerden liegt. Wir nehmen uns gerne die Zeit und erklären Ihnen anhand vieler anatomischer Lehrmittel das Problem in verständlicher Sprache.

<< zur Übersicht