Eisanwendung – Kryotherapie

Die Eisanwendung – Kryotherapie ist eine ergänzende passive Maßnahme für den Patienten. Bei Gelenkentzündungen, Arthritis, Schwellungen, Verstauchungen und Prellungen unterstützt die Eistherapie die Krankengymnastik durch Reizung betroffener Körperbereiche. Dabei wird über kurze oder längere Zeit die erkrankte Stelle mit intensiver Kälte behandelt. Die therapeutische Wirkung ist eine Linderung des Schmerzzustandes und eine Anregung oder Minderung der Muskelaktivität, abhängig vom Befund.

<< zur Übersicht